Schnupfen vorbeugen, behandeln und warum Sprays nicht so harmlos sind

Ein Blog zum gleichnamigen Podcast aus der Erkältungs-Serie von PWW Vorbeugung  Schnäuzen oder Hochziehen? Babies Nasendusche Inhalieren Sprays ± Konservierungsmittel? Salz Zusätze zur Pflege/Schutz der Schleimhaut Abschwellend Menthol  andere ätherische Öle Xylomethazolin Verengt Blutgefäße: Arzneimittelschnupfen >7 Tage, mehrmals täglichSchleimhäute gewöhnen sich an regelmäßige Dosis“Rebound”: Wirkung lässt nach, Nasenschleimhäute schwellen schlimmer als vorher!Sprüht wieder, und wieder. […]

-

Ein Blog zum gleichnamigen Podcast aus der Erkältungs-Serie von PWW

Vorbeugung 

  • Händewaschen
  • Hände desinfizieren (kleines Alkoholfläschchen)
  • Echinacea/Sonnenhut, z.B. Meditonsin wirkungslos (Linde et al. 2006)

Schnäuzen oder Hochziehen?

  • Schnäuzen (Sommer et al. 2014)
    natürlicher, effizienter, kein zusätzliches Risiko für Nasennebenhöhlen
  • Papiertaschentuch nur 1 mal.
  • Niesen und Husten in die linke Ellenbeuge, nicht in Hand, schon gar nicht die rechte
  • https://youtu.be/izriQamkh_8 

Babies

  • Tropfen (Rhinomer® babysanft, [email protected] salin) oder oder physiologische Kochsalzlösung in jedes Nasenloch
  • Watte zwirbeln, in die Nase 1 cm reindrehen, Schnodder hängt dran
  • Keine Wattestäbchen – generell nicht

Nasendusche

  • v.a. zur Vorbeugung, auch in Allergiezeit
  • zwei Salzstärken, nicht selber mischen
    • isoton: reinigend
    • hyperton. abschwellend
  • Welche? Testsieger Emser®; Fitne, auch OK; Pari, Fränkel aus Glas nicht 

Inhalieren

  • v.a. bei Nebenhöhlenentzündung
  • Topf mit Heißwasser, ätherische Öle rein
  • Befeuchtend, abschwellend

Sprays

± Konservierungsmittel?

  • mit Konservierungsmittel billiger
  • ohne Konservierungsmittel teurer wegen Spezialgefäßen und Pumpvorrichtungen gg. Keime
    Vorteil: reizen Schleimhäute weniger.

Salz

  • isoton = reinigend
  • hyperton = zieht Wasser, schwillt ab, Emser® Nasenspray
  • hyperton + Glycerol = noch stärker abschwellend,
    bei Nasennebenhöhlenentzündung, z.B. [email protected] sinusitis
    Gerbstoff-haltige Extrakte aus Grüntee, Heidelbeere, Cranberry, schwarzem Holunder

Zusätze zur Pflege/Schutz der Schleimhaut

  • Aloe
  • Dexpanthenol
  • Ectoin = Film-bildend
  • Hyaluronsäure = befeuchtend

Abschwellend

Menthol 

andere ätherische Öle

Xylomethazolin

Verengt Blutgefäße:

  • Erwünscht
    • Sekret raus
    • danach Nase freier
    • Schleimhaut Schwellung nimmt über längere Zeit ab
  • Unerwünscht
    • Durchblutung sinkt
    • Blutdruck kann steigen
    • Abhängigkeit

Arzneimittelschnupfen

>7 Tage, mehrmals täglich
Schleimhäute gewöhnen sich an regelmäßige Dosis
“Rebound”: Wirkung lässt nach, Nasenschleimhäute schwellen schlimmer als vorher!
Sprüht wieder, und wieder.

Sucht 

Männer häufiger betroffen
oft zusätzliches Problem der Atmung, z.B. schiefe Nasenscheidewand.
Schämen sich, gehen nicht zum Arzt, über viele Jahre…

Knorpelschädigung

Durch Verengung der Blutgefäße, verringerte Durchblutung der Nase und Nasenknorpel.
Knorpelgewebe stirbt ab: Loch in Nasenscheidewand, Nasenrücken sackt ein (Sattelnase) 
Schäden zum Teil nicht heilbar 

Stinknase

Schleimhäute trocknen aus, kleine Risse, regelmäßig Nasenbluten und Krusten in der Nase. Keimbefall, im extrem “Stinknase”, d.h. fauliger Geruch, den der Betroffene selbst gar nicht bemerkt, sein Umfeld allerdings sehr. Zwar selten, aber nicht mehr rückgängig zu machen.

Entzug

Entwöhnung mit zwei weiteren Medikamenten als Ersatz:

  1. Nasenspray mit Kortison, Schleimhäute abschwellen; nach ca. 5d besser Luft; volle Wirkung über mehrere Wochen;
  2. Antihistaminikum, Allergie-Medikament, mit dem Kortison entzündungshemmend.

Cortison-haltige Nasenspray

bei Heuschnupfen oder chronische Gebrauch / Beschwerden
Mometason 1 mal täglich über längere Zeit (MomeGalen®, MometaHexal®)
nicht für Kinder <12, Kinder andere 

Schnupfenmittel zum Einnehmen

Pflanzliche Extrakte

Sinupret®

Pseudoephedrin

Nicht bei Bluthochdruck

Kombimittel

  • Aspirin® complex: Pseudoephedrin + Schmerzmittel
  • Grippostad®: Paracetamol (Schmerzmittel, nicht gg Fieber/Entzündung) + Antihistaminikum (?)

Wick Medinait®: Bei Beratungstests in Apotheken Paradebeispiel, was nicht empfohlen werden soll.
Vergessen Sie das Produkt, trotz der vielen Werbung.

Belege

Linde, K., B. Barrett, K. Wölkart, R. Bauer, and D. Melchart. 2006. “Echinacea for Preventing and Treating the Common Cold.” Cochrane Database of Systematic Reviews , no. 1 (January): CD000530.

Sommer, F., M. Scheithauer, R. Kröger, G. Rettinger, and J. Lindemann. 2014. “[Sneezing as a mechanical defence – a numerical simulation and analysis of the nasal flow].” Laryngo- rhino- otologie 93 (11): 746–50.

ErkältungSchnupfen
Leave a Response

Schreibe einen Kommentar